Veranstaltungen

zukünftige Veranstaltungen

tba.

Live Veranstaltungen

21.01.2021 – Studieren mit Wohlbefinden- auch in Coronazeiten. Ihr fragt, wir antworten.

Gemeinsame Live Q&A Veranstaltung mit dem Gesundheitsmanagement, der ZSB, dem Vertrauensteam Gesundheitswissenschaften, der ZAB und dem RSB.

Ein Studium bringt allgemein viele Herausforderungen mit sich, doch durch die Coronapandemie und die damit einhergehenden Auswirkungen auf das Studium und das alltägliche Leben sind diese Herausforderungen vielleicht noch deutlicher zutage getreten.
Daher haben wir von LiLiGoesMental mit diversen Akteur*innen der Uni ein gemeinsames Q & A veranstaltet, bei dem Studierende vorab und während der Veranstaltung Fragen rund um das Themapsychische und/ oder physische Gesundheit im Studium stellen konnten. Ob nun zum Thema Prüfungsstress, Gruppenarbeiten, Einsamkeit in Zeiten von Social Distancing und Digitallehre, es gab keine “falschen Fragen”. Über 100 Studierende haben an dieser Veranstaltung teilgenommen.  


Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet und ist hier zu finden:

Flyer zur Veranstaltung

18.06.2019 – LiLiGoesMental: Stress

DAS Thema im Studium. Viele leiden darunter. Stress kann zu mentalen Problemen führen und sich immer weiter steigern. Deswegen war es uns wichtig, die Problematik Stress im Studium in unserer zweiten Veranstaltung zu thematisieren. Auch unsere drei Sprecher*innen kennen diesen Stress und ließen uns an ihren Erfahrungen, ihren Stressfaktoren und ihren Umgang damit teilhaben. Im Anschluss daran hatten die Besucher*innen unserer Veranstaltung die Möglichkeit, Fragen an unsere Sprecher*innen zu richten. Dieses wurde rege genutzt und es zeigte sich schnell, dass jede*r Einzelne ganz persönlichen Erfahrungen gemacht und eigene Strategien im Umgang mit Stress entwickelt hat.

09.01.2019 – LiLiGoesMental: Mental Health im Studium

Flyer zur Veranstaltung

Bericht im Westfalenblatt: Was heißt »psychisch krank?« vom 13.01.2019

Study Buddy Sessions

14.07.2021 Study Buddy Session III

Unsere dritte Study Buddy Session hat von 9-18 Uhr allen Interessierten einen digitalen Raum geboten, an ihren diversen Projekten zu arbeiten und sich zwischendurch bei gutem Kaffee und Gesprächen eine kleine Pause zu gönnen.

24.03.2021 –  Study Buddy Session II

Am 24.03.2021 von 10-18 Uhr haben wir unsere zweite Study Buddy Session via Zoom veranstaltet. In den verschiedenen Breakout-Rooms wurde gemeinsam an Schreib- und Lernprojekten gearbeitet, sich mit anderen über eure Projekte ausgetauscht, oder auch ein Kaffee zusammen getrunken.

10.03.2021 –  Study Buddy Session I

Sich für das Schreiben einer Hausarbeit, das Lernen für eine Klausur oder das Üben eines Referats zu motivieren, ist nicht immer leicht. Daher haben wir die Study Buddy Session ausgerichtet : eine virtuelle Möglichkeit, an Projekten jeglicher Art zu arbeiten, alleine oder mit anderen, und so das Bibliotheks- und Lernfeeling an euren Arbeitsplatz nach Hause zu bringen.

Allgemeine Informationen zum Ablauf unserer Study Buddy Session gibt es hier:

LiLiTalks

10.06.2021 LiLiTalks: “Pandemiemüdigkeit”

01.09.2020 – LiLi Talks Online: zusammen mit dem RSB

26.06.2020 – LiLi Talks Online: Home-Office II

29.05.2020 – LiLi Talks Online: Home-Office

26.11.2019 – LiLi Talks… Stress

Der Flyer zur Veranstaltung

Nachdem wir bei unserer zweiten Veranstaltung zum Thema “Stress” durch die zahlreichen Rückmeldungen der Teilnehmenden erkannt haben, dass der Redebedarf sehr groß ist, haben wir am 26.11.19 unsere Austauschplattform LiLi Talks angeboten. Der Einladung zum Reden bei Kaffee und Keksen sind viele Studierende verschiedener Fakultäten gefolgt. Und beim gemeinsamen Austausch stellte sich schnell heraus, dass viele Faktoren für Stress im Studium sorgen. Die Verbindung von Studium und Arbeit, das Gefühl, immer präsent und produktiv sein zu müssen, der eigene Selbstanspruch und das schlechte Gewissen, wenn man sich doch einmal „Urlaub“ gönnt, waren nur einige Themen.

Wir haben euch natürlich zugehört und bedanken uns hier noch einmal für euer Vertrauen und eure Offenheit. Die Eindrücke und die Stimmung des Abends haben uns sehr bewegt!

Workshops

10.10.2019 – Workshop: How to Group Work

Bei diesem Workshop haben wir uns mit den Schwierigkeiten von Gruppenarbeit auseinandergesetzt. Nach einem kleinen Gedankenexperiment haben wir die Teilnehmer*innen nach ihren Ängsten und Problemen, die sie bei dem Thema haben, gefragt.Natürlich gibt es keine Generallösung, aber wir haben verschiedene Anstöße gegeben, um den Stress der Gruppenarbeit zu erleichtern. Es kann hilfreich sein, sich vorher mit den eigenen Stärken und Schwächen auseinanderzusetzen, um diese offen in der Gruppe zu kommunizieren. Bin ich gut im Erstellen von Präsentationen oder liegt mir mehr die Recherche? Welche Stärken haben die anderen GruppenteilnehmerInnen? Genaue Absprachen im Vorfeld können die Arbeit im Team enorm erleichtern.

09.10.2019 – Workshop: How to Bullet Journal

In Zusammenarbeit mit Jessica Koch und Tyll Zybura haben wir einen Workshop zu unserem Lieblingstool auf die Beine gestellt. Da Bullet Journaling ein Hilfsmittel  ist, mit dem der Großteil unseres Teams den Alltag strukturiert – sowohl Uni, als auch Privates –, wollten wir diese Technik mit euch teilen und Erfahrungen austauschen. Wir haben nicht nur das Konzept hinter dem Bullet Journal, welches von Ryder Caroll entwickelt wurde, vorgestellt und erklärt, sondern auch Einblicke in unsere persönlichen Journals und Aufzeichnungsmethoden gegeben. Das BuJo eignet sich sehr gut zur Koordination von Terminen, zum Festhalten von Zielen, Vorbereiten von Sprechstunden und Hausarbeiten. Außerdem kann man damit die eigene mentale Gesundheit erfassen und sich in „Mindfulness“ üben. Das Bullet Journal ist ein echter Allrounder!

04.04.2019 – Workshop: How to Keep Calm

Da die Uni für Erstsemester gerade in der Anfangszeit beängstigend, fremd und einsam wirken kann, wollten wir in diesem Workshop nicht nur die Gerüchte um Klausuren und Regelstudienzeit eindämmen, sondern auch unsere Erfahrungen zum Umgang mit Lehrenden, dem Studieren selber und dem Finden neuer Freunde teilen und eine Austauschplattform schaffen. Uni erfordert, konträr zur Schule, sehr viel Eigeninitiative. Man hat nicht immer Veranstaltungen mit den gleichen Leuten, aber einfach mal den Sitznachbar*in in ein Gespräch verwickeln, kann neue Freundschaften entstehen lassen. Und nein, man wird nicht exmatrikuliert, wenn man über die Regelstudienzeit kommt. 😉